Änderungen im Oktober 2022 – Mehr Geld für Bafög-Empfänger:innen

Wer studiert und Bafög bezieht, bekommt zum Wintersemester mehr Geld. Die Bafög-Sätze steigen um knapp 6%. Außerdem gibt es eine deutliche Erhöhung von Freibeträgen und Schonvermögen, dadurch soll sich der Kreis der Bafög-Berechtigten erhöhen. Im Einzelnen gilt:

Für Studierende steigt der Fördersatz von 427 auf 452 Euro im Monat.

  • Wer nicht mehr bei den Eltern wohnt, bekommt 360 Euro mehr für die Miete .
  • Für die Heizperiode 2021/2022 gibt es einen einmaligen Heizkostenzuschuss von 230 Euro. Anspruch darauf haben alle, die zwischen Oktober 2021 und März 2022 mindestens einen Monat lang Bafög bezogen haben.
  • Pro Monat sind 2.415 Euro des elterlichen Einkommens anrechnungsfrei, ein Plus von 20,75% gegenüber der bisherigen Regelung.
  • Bafög-Antragsteller:innen können, wenn sie unter 30 sind, ein Vermögen von 15.000 Euro haben, ab 30 darf das Vermögen 45.000 Euro betragen.
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: